Barbian / Südtirol

Wandern im Eisacktal

Die Berglandschaft Südtirols erleben...

Die Gemeinde lädt Sie in seine reizvolle Umgebung ein: zwischen den Barbianer Wasserfällen und dem uralten Quellheiligtum Dreikirchen bis zur einzigartigen Aussicht auf die Dolomiten können Sie die unvergesslichen Urlaubseindrücke selbst zusammenstellen.

Wandervorschläge:

Barbianer Wasserfälle

Mit acht Kaskaden stürzt der am Rittner Horn auf 2.000 Metern Höhe entspringende Ganderbach über eine 200 Meter hohe Felsstufe. Der unterste Wasserfall zählt dabei mit 85 Metern Sturzhöhe zu den bekanntesten Südtirols.

Wegbeschreibung:
Wir starten am Dorfplatz, bei Haus Urban folgen wir der blau/weißen Markierung bis zur Asphaltstraße, dann links weiter bis Kehre, vorbei am Judhof bis wir zum Wasserfall kommen. Wer möchte kann noch zum oberen Wasserfall (gutes Schuhwerk erforderlich), bei der Kreuzung biegen wir rechts ab und gehen an den Höfen Stich-Flatsch, Mantinger, am Sägewerk vorbei wieder zurück nach Barbian.

Wanderung nach den Drei Kirchen:

Bei Salon Martha geht es bergan den Weg Nr. 11 folgend bis zur Asphaltstraße, dann kurzer Pflasterweg, weiter Richtung Trimm dich Pfad - vorbei an der Sportzone bis wir auf die Forststraße gelangen, dieser folgen wir bis nach Drei Kirchen zurück gehen wir durch einen schönen Waldweg Nr. 6 am Wieserhof vorbei , Richtung Sägewerk , dann folgen wir der blau/weißen Markierung am Lukashof vorbei und zurück nach Barbian.

Wanderung von Waidbruck zur Trostburg

Waidbruck erreichen Sie mit dem Auto in 4 Minuten und zu Fuß in 15-20 Minuten.

Vom Dorfplatz in Waidbruck ostseitig zwischen den Häusern (gut beschildert) auf kurzer Straße hinauf und dann Markierung 1 folgend durch den Laubwald führenden Pflasterweg weiter zur Trostburg. Besichtigungen im Rahmen von Führungen möglich. Ab Waidbruck: ca. 45 Minuten.

Eisacktaler Kastanienweg von Barbian nach Villanders und Klausen.

Beginnend von Barbian gehen Sie auf der linken Seite der Kirche den Weg aufwärts in Richtung Villanders. Anschließend wandern Sie über Stofels nach Villanders durch die Schlucht des Zargenbach. Bei den Höfen von Stofels folgen wir der Nummer 4, diese führt über sonnige Wiesen und Kastanienwälder ins Zentrum von Vilanders. Der schmucke Ortskern von Villanders mit der St. Stephanskirche und den alten Gemäuern will bestaunt werden. An den Kirchen vorbei geht es in Richtung Norden weiter. Auf der Höhe von Kloster Säben kurvt der Weg ins Tinnetal hinab und dann ins malerische mittelalterliche Stadtzentrum von Klausen.
Roter Hahn Südtirol
Eisacktal Südtirol
Urlaub im Eisacktal
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK